Was es bedeutet nicht bedingungslos geliebt worden zu sein .

In diesem Artikel möchte ich ganz explizit darauf eingehen, welche Folgen es für Menschen hat, wenn sie als Kinder keine bedingungslose Liebe erlebt haben.
Zum ersten, was bedeutet bedingungslose Liebe überhaupt.
Die bedingungslose Liebe, möchte ich gern definieren als das geliebt zu werden wie man selbst grade ist. Geliebt zu werden auch wenn man nicht gleicher Meinung mit den Eltern oder anderen ist. Geliebt zu werden, auch wenn man mal wütend ist oder sich weigert Dinge zu tun die man selbst nicht machen möchte.
Bedingungslose Liebe ist, geliebt zu werden  für das Wesen das man ist in seiner Gesamtheit seiner Gefühle und Eigenheiten.
Das bedeutet auch gleichzeitig, das der, der bedingungslose Liebe erfährt, gestärkt wird in seinem Bewusstsein, das er gut und liebenswert ist, so wie er ist. Er fühlt sich dann nicht animiert, auf sein Verhalten zu achten oder sich bessern oder verändern zu wollen um geliebt zu werden. Ein geliebtes Kind liebt sich selbst auch und handelt aus sich selbst heraus. Aber ungeliebte Kinder hingegen wollen das ganze Leben lang irgendwie sein um doch noch geliebt zu werden.
Was aber bei uns in den heutigen Gesellschaften tragischerweise passiert ist, das wir bedingungslose Liebe zum größten Teil nicht erleben. Was wir statt Liebe erleben, ist eine Bewertung.
Wir erleben die Belohnung und Bestrafung.
Wir deuten das geliebt werden damit zusammen hängt, wie gut, fleißig, aufopfernd, mitfühlend wir gegenüber den Eltern und anderen sind. Später dann gegenüber Lehrern und den Chefs in den Firmen… welche eine Tragödie..
Wird ein Kind bewertet, merkt es instinktiv, das Aufmerksamkeit und Beachtung dann zu haben sind, wenn es sich richtig Mühe gibt gut zu sein (für die anderen).
Für die Entwicklung der menschlichen Psyche ist es dramatisch wenn Liebe fehlt. Das Gehirn entwickelt sich ohne Liebe anders als mit Liebe.
Zusammenfassend möchte ich sagen, das Persönlichkeitsstörungen immer die Folge fehlender Liebe im Kindesalter sind.
Ungeliebte Menschen versuchen immer im „außen“ ihre fehlende Anerkennung und Akzeptanz zu finden wobei geliebte Menschen alles in sich tragen was sie zur Stabilität brauchen.
Die Ursache psychischer Krankheiten sehe ich zuerst in der fehlenden Liebe. Wo Liebe fehlt entstehen Missbrauch, Demütigung, Verletzung und Traumatisierung.

Dazu noch eine Anmerkung :

Advertisements

Über blackpast

Geboren 1966 ,wohnhaft in Deutschland ,Brandenburg.Seit 1994 beschäftige ich mit intensiv mit psychischen Problemen die im Zusammenhang mit Erziehung,Gesellschaft und Ideologie stehen.Es gibt viel Aufklärungsbedarf von dem ich hier berichten will..
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s