Selbstverletzung eine Krankheit ?

Wer sich selbst verletzt, lebt immer noch in Identifikation mit den Menschen die ihn unterdrücken .Dadurch ist er gezwungen sein eigenes abzuspalten oder zu leugnen ,was wiederum ihn menschlich entleert .Viele verletzen sich dann um überhaupt erst ein Gefühl für sich empfinden zu können.Solange die Identifikation anhält und das eigene verleugnet wird, muss sich weiter verletzt oder geschädigt werden.Irgendwo muss der Hass und die Wut ja hin ,die ensteht weil man nie so sein konnte wie man selbst wollte .Die „Krankheit“ hört erst dann auf, wenn die Betroffenen sich bewusst werden was mit ihnen geschehen ist und sie sich selbst erkennen können und dürfen.

Advertisements

Über blackpast

Geboren 1966 ,wohnhaft in Deutschland ,Brandenburg.Seit 1994 beschäftige ich mit intensiv mit psychischen Problemen die im Zusammenhang mit Erziehung,Gesellschaft und Ideologie stehen.Es gibt viel Aufklärungsbedarf von dem ich hier berichten will..
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s