Depressionen so wie ich sie sehe …auch als Chance

Wie empfinde ich die Depression,einige Worte von mir zu diesem Thema.
Die Depression ist der ständige Kampf gegen unangenehmen Gefühle.Aus meinen Erfahrungen kann ich sagen,das die Depression sehr viel Kraft verbraucht ,weil man ständig versucht ihr zu entkommen ,wie als wenn man in einen Brunnen nach unten rutscht und versucht nicht unten anzukommen ,weil man Angst hat vor dem was unten auf ein wartet.Eine Depression drückt etwas aus ,etwas das nicht gefühlt werden will ,es drängt sich immer wieder auf um endlich gefühlt zu werden…eben nur gefühlt werden will mehr nicht.Ich hatte den Fehler am Anfang immer gemacht ,sobald sich depressive Symptome einstellten ,habe ich gekämpft und mich geschunden nur um diese depressiven Anflüge loszuwerden.Aber letztendlich war die Depression so stark das ich ewig drin hing,bis ich Gefühle entdeckte gegen die ich mich so wehrte ,ich war dann im Brunnen auf dem Boden angekommen und verstand dann erst warum ich so depressiv war für solange Zeit ,weil ich die Depression als mein Feind sah,und genau wie die Angst panisch bekämpfte .Ich würde sogar sagen ,wenn man depressiv ist ,ist man am emotionalsten und wenn es Zeiten gibt in denen es ein gut geht ,ist vieles verdrängt.Es benötigt viel Mut wie alles wenn man psychisch angeschlagen ist und Angst vor seinen unbekannten Gefühlen hat ,aber Mut ist die wichtigste Kraft um weiter zu kommen in dem Erkennen was oder wer man wirklich ist.
Heute ist es so ,wenn sich eine Depression ankündigt frage ich mich sofort, um welches Thema es geht diesmal ,meist liegen Trigger im Lebens Alltag ,die schnell große Auswirkungen haben können und die begleitenden unangenehmen Gemütszustände lassen sich nicht ewig unterdrücken.So hat jede Depression einen Inhalt um den es geht ,es ist ein innerer Konflikt mit einer alten Verletzung die man nicht fühlen möchte aber immer wieder vom eigenen Körper darauf gestoßen wird.Wenn man erkennt was einem so belastet in der Depression und die Verbindung zu den schlimmen Gemütszuständen herstellen kann ,erlebt man sich authentischer und kann die “schlimme erlebte alte Sache” erstens erkennen und zweitens einordnen um so eine Depression schneller auflösen zu können weil man sie dann nicht als Bedrohung empfindet.Ich selbst kann nur dazu sagen ,alle Entwicklungen auf dem Weg zu mir und zur Empathie für mich selbst entstanden durch Depressionen ,durch das hindurchgehen durch die echten traurigen und ängstlichen Gefühle die unter der Oberfläche von uns so lange geleugnet wurden.Alle schlimmen oder traurigen ,schmerzvollen Erlebnisse hinterließen Gefühle die meist bis ins Erwachsenenalter noch nicht gefühlt wurden,weil es früher nicht sein durfte.Doch jetzt darf es sein,wir sind keine wehrlosen Kinder mehr !
Das sich “zerrissen” zu fühlen ist eine Folge von Verletzungen in der Vergangenheit wo Erlebnisse zwar noch gesehen werden können aber es keine Verbindung gibt zum emotionalen Teil in uns.Aber nur das zusammenführen von Erlebnissen und ihren dazu gehörenden Gefühlen macht uns vollständig ,gibt uns Integrität und Selbsterkenntnis über uns.Dies kann durch eine erlebte und verstandene Depression gelingen.Vielleicht konnte ich mit diesem Artikel einigen helfen einmal grundlegend über die Depression nachzudenken.Ängste haben Ursachen genauso auch Depressionen, wichtig ist nur sie nicht als fremde Bedrohung anzusehen ,sondern als Botschaft der Seele die keine Sprache spricht sondern nur mit Symptomen und Spannung versucht dir zu zeigen das du etwas sehen sollst endlich um dein Leben zum besseren wenden zu können durch Verstehen und Erkennen von Zusammenhängen von früher und deinen Gemütszuständen.

Advertisements

Über blackpast

Geboren 1966 ,wohnhaft in Deutschland ,Brandenburg.Seit 1994 beschäftige ich mit intensiv mit psychischen Problemen die im Zusammenhang mit Erziehung,Gesellschaft und Ideologie stehen.Es gibt viel Aufklärungsbedarf von dem ich hier berichten will..
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s