Flashbacks ,Kindheitserinnerungen ..der Weg zum Kapitalismus

fl
Flashbacks ,Kindheitserinnerungen.

Wer unter Flashbacks leidet, die ihn an Situationen aus seiner Kindheit erinnern ist nicht zu beneiden ,wenn das zum ersten male passiert, erst recht nicht.
Das gravierendste was uns an die Kindheit her erinnert ,ist die Ohnmacht vor der Macht der Erwachsenen der man hoffnungslos ausgeliefert war und man dadurch zum Überleben Schutzmechanismen entwickelten musste um dies zu überleben.Doch was hat das mit dem heute hier und jetzt zu tun ? In einem Staat wie er heut gegenwärtig ist,steht die Machtverteilung auf ähnlichen Säulen und ruft genau diese Gefühle der Ohnmacht und Machtlosigkeit einst erlebt in der Kindheit wieder hervor.. Justiz,Polizei,Gerichtsbarkeit,Ämter.. usw.sind die gleichen Machtinstrumente nur angewendet bei Erwachsenen ,aber daher wirksam ,weil sie auf die erlebte Ohnmacht in der Kindheit aufbauen bzw. anknüpfen..Viele leiden ihr ganzes Leben unter der von ihnen erlebten Ohnmacht in der Kindheit und versuchen durch Kontrolle und Anhäufung von Macht und Reichtum ihrer Ohnmacht Erlebnisse nicht mehr ausgeliefert zu sein bzw, ihr zu entkommen.Es ist als eine Art der Kompensation zu betrachten,wenn Macht,Geld und Kontrolle die Ohnmacht der Kindheit betäuben und ersticken sollen.Wir sehen diese Menschen subjektiv vor allen in den oberen Etagen der Machtzentren.Man kann letztlich die Wirk- weise des Kapitalismus beschreiben als die Kompensation und Folge von erlebter Ohnmacht bzw. Gewalt und Rechtlosigkeit in der Kindheit.

Alles in allem hatten wenige Kinder eine gute Zeit und es ist nicht verwunderlich das so viele in psychologischer Behandlung sind .. für viele war ihre Kindheit die Hölle ,nur wird das meist erst spät gefühlt ,weil das schmerzhafte ja verdrängt wird mit Hilfe der vielen Schutzmechanismen die ein Kind zum Überleben entwickelt .Es gibt daher auch viele ,die behaupten sie hätten eine schöne Kindheit gehabt,bis der erste Flashback kommt. ..alles was man als Kind selbst nicht sein durfte oder verleugnen musste ,wird später als Angstneurose erscheinen und Kompensieren wird dann zum Hauptinhalt des Lebens werden,solange bis man die furchtbaren Dinge fühlt,die seit der Kindheit noch nicht gefühlt wurden (weil abgespalten)!Erst daraus resultiert die Kraft für sich selbst ,aus der Wut über erlittenes Leid ,daraus kann Empathie für sich selbst wachsen.

Advertisements

Über blackpast

Geboren 1966 ,wohnhaft in Deutschland ,Brandenburg.Seit 1994 beschäftige ich mit intensiv mit psychischen Problemen die im Zusammenhang mit Erziehung,Gesellschaft und Ideologie stehen.Es gibt viel Aufklärungsbedarf von dem ich hier berichten will..
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s