Was verändert uns schon so früh?

Die meisten Menschen haben eine Anpassung geleistet, als der Erziehungsdruck sie lehrte, daß Liebe (oder was dafür ausgegeben wird) nur um den Preis der Gehorsamkeit zu haben ist, das es also nicht gut ist, und es sich nicht gut anfühlt man selbst zu sein. Wer sich so gefügig macht für eine lebensängstlichen Umwelt, zahlt mit dem Verzicht auf die eigene Lebendigkeit und Liebesfähigkeit , die er hinfort fürchten und hassen muss, ohne es selber zu wissen. Zitat ähnlich (Arno grün)

Daraus resultierend ergibt sich meiner Meinung nach folgendes : Nur durch Besitzen von Macht und Geld,im großen wie im kleinen Stil, kann nun die innere Leere verdecken, die Angst betäuben, die heimliche Selbstverachtung beschwichtigen. Machtstreben ist dreh und Angelpunkt aller menschlichen Beziehungen und gibt immer mehr das Gefühl einer entfremdeten „Realität“, die immer neue Anpassung nötig macht. Der Hass derjenigen ,die dafür benutzt wurden, bleibt immer sehr hoch . Grausamkeit wie Mord und Kapitalverbrechen sind die Extremfälle einer erkrankten „Normalität

Advertisements

Über blackpast

Geboren 1966 ,wohnhaft in Deutschland ,Brandenburg.Seit 1994 beschäftige ich mit intensiv mit psychischen Problemen die im Zusammenhang mit Erziehung,Gesellschaft und Ideologie stehen.Es gibt viel Aufklärungsbedarf von dem ich hier berichten will..
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s